Durchsage im Flugzeug

"Guten Tag, meine Damen und Herren, hier spricht Ihr Flugkapitän.

Wir freuen uns, daß Sie uns Ihr Vertrauen geschenkt haben und zu uns an Bord gekommen sind. Unter uns sehen Sie die Weite des Ozeans, da links die kleine Insel, und dicht daneben, direkt unter der brennenden Tragfläche, das kleine gelbe Schlauchboot, von dem aus ich jetzt zu Ihnen spreche..."

Von den Nichtschwimmern verabschieden wir uns in aller Höflichkeit und den Schwimmern unter Ihnen wünschen wir weiterhin eine gute Reise. Bitte treten sie beim Verlassen des Flugzeuges nicht die Kerzen aus, die die Notbeleuchtung ersetzen.

Die Passagiere auf den Stehplätzen werden gebeten das Schreien einzustellen. Die sitzenden Passagiere werden gebeten den rechten Arm zu heben - das erleichtert das Hervorziehen aus den Trümmern, falls das Land noch erreicht wird.

Wenn Sauerstoffmasken vorhanden wären, so würde ich sie bitten, diese aufzusetzen. Da die Schwimmwesten sehr teuer sind, haben wir auf Tüvgeprüfte Schwimmflügel umgestellt. Diese sind durch das Loch im Boden in der siebten Reihe zu erangeln.

Im Falle eines Todes wird die Sicherheitsgebühr in Höhe von 5 Mark Ihren Hinterbliebenen auf Ihr Konto erstattet. Im Cockpit finden sie die Leichen von 5 Flugzeugentführern, die sich über das Ziel nicht einig waren.

Die Toiletten sollten nicht mehr benutzt werden, da seit 4 Monaten kein Flughafen die Tanks günstig auspumpen wollte.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in Corruption Airways auf dem Wege nach Bogot und bitten noch einmal, die Füße nicht in die unbedeckten Hydraulikstangen zu stecken.

Frigger's humorige Seiten: www.frigger.de Seite Drucken Diese Seite weiterempfehlen