Ein ganz normaler Donnerstag

Aus dem Tagebuch eines Zweijährigen
8.10 Uhr Kölnisch Wasser auf Teppich gespritzt. Riecht fein. Mama böse. Kölnisch Wasser ist verboten.
8.45 Uhr Feuerzeug in Kaffee geworfen. Haue gekriegt.
9.00 Uhr In Küche gewesen. Rausgeflogen. Küche ist verboten.
9.15 Uhr In Papas Arbeitszimmer gewesen. Rausgeflogen. Arbeitszimmer auch verboten.
9.30 Uhr Schrankschlüssel abgezogen. Damit gespielt. Mama wußte nich wo er war. Ich auch nicht. Mama geschimpft.
10.00 Uhr Rotstift gefunden. Tapeten bemalt. Ist verboten.
10.20 Uhr Stricknadel aus Strickzeug gezogen und krumm gebogen. Zweite Stricknadel in Sofa gesteckt. Stricknadeln sind verboten.
11.00 Uhr Sollte Milch trinken. Wollte aber Wasser! Wutgebrüll aus gestoßen. Haue gekriegt.
11.10 Uhr Hose nass gemacht. Nassmachen verboten.
11.30 Uhr Zigaretten zerbrochen. Tabak drin. Schmeckt nicht gut. Sehr verboten!
11.45 Uhr Tausendfüßler bis unter Mauer verfolgt. Dort Mauerassel gefunden. Sehr interessant, aber verboten.
12.15 Uhr Dreck gegessen. Witzig Geschmack, aber verboten.
12.30 Uhr Salat ausgespuckt. Ungenießbar. Ausspucken dennoch verboten.
13.15 Uhr Mittagsruhe im Bett. Nicht geschlafen. Aufgestanden und auf Deckbett gesessen. Gefroren. Frieren ist verboten.
14.00 Uhr Nachgedacht. Festgestellt: alles ist verboten!


Frigger's humorige Seiten: www.frigger.de