Windows 98

Bavaria Version

Sehr geehrter Windows98-Anwender!

Durch ein bedauerliches Versehen wurden einige Kopien der Bavaria-Version von Windows98 auch außerhalb Bayerns ausgeliefert. Zum Verständnis dieser Version benötigen Sie wahrscheinlich einige Zusatzinformationen.

Diese Informationen finden Sie auch in der Datei c:\Schaun'mer.amoi.

Die Bavaria-Version meldet sich beim Start als "Fensterln98".  Das Standard-Hintergrundbild ist ein Ölgemalde des Königssees mit einem röhrenden Hirschen im Vordergrund, Standard-Screensaver ist ein schuhplattelnder Eingeborener.

Einige Standardordner haben andere Namen bekommen, wie z.B.

Windows98      Fensterln98
Aktenkoffer  Wo mei Brotzeit is
Arbeitsplatz    Saustall
Ausführen             Moch hi
Dokumente         Mei G'lump
Einstellungen  Is scho recht
Favoriten         Dera Schweinsseit'n
Netzwerkumgebung        Servus, Leit'
Programme           G'lump von die anneren
Papierkorb          Misthauf'n
Suchen                Host mi?
Taskleiste    Des do unt'n

Zur Programmsteuerung müssen Sie folgendes wissen:

Windows98 Fensterln98
OK Jo freili
Abbrechen Himmiherrgotsakra - naa
Weiter Moch zue
Schliessen Moch foatt
Zurücksetzen Moch's holt nei
Ja Jo
Nein Naa
Gehe zu Gemma
Zurück Z'ruck
Hilfe I vasteh nix
Start Fang oo ...
Beenden Hoit oo ...

Generell gilt, daß Fehlermeldungen durch ein Window mit der Abbildung eines stilisierten Misthaufens ersetzt wurden. Außerdem wurden einige Hardware-Komponenten umbenannt:

Windows98 Fensterln98
Computer     Saupreiss, elekdron'scher
CD-ROM-Laufwerk         Moass-Hoider
Festplatte Tanzbod'n
Floppy         Des kloane Plastik-G'lump
Floppylaufwerk            Do wo des kloane Plastik-G'lump neikimmt
Monitor           Glotz'n
Soundkarte    Hollaroduliooh
Videokarte          Glotz'n-Koat'n

Bitte beachten Sie auch, daß generell die normale deutsche Syntax durch die idiomatische bayrische ersetzt wurde.  Wir entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten, die Sie durch den Erhalt von Fensterln98 möglicherweise hatten.

Ich bedanke mich bei Jan Alber, der mir diesen Text geschickt hat!!


Frigger's humorige Seiten: www.frigger.de